Öffentlicher Verkehr in Frankfurt und im Rhein-Main-Gebiet

mobil_kl.jpgChauffeure für Millionen

In Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet bilden S- und U-Bahnen, Züge, Busse und Straßenbahnen ein gut ausgebautes Netz öffentlicher Verkehrsmittel. Und egal, womit man fährt: Ein Ticket reicht, denn die sage und schreibe über 150 Verkehrsunternehmen der Region sind im Tarifsys­tem des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) vereinigt.

So gehören neben ganz Frankfurt auch umliegende Landkreise wie der Main-Taunus-Kreis oder Darm­stadt-Dieburg sowie viele Städte von Wiesbaden und Offenbach bis Fulda, Marburg, Rüsselsheim und Mainz zum insgesamt 14 000 Quadratkilometer großen RMV-Verbundraum. An einem durchschnittlichen Werktag fahren etwa 2,5 Millionen Menschen mit den Bussen und Bahnen im RMV – im Jahr 2016 waren es insgesamt rund 735 Millionen Fahrgäste.

Wichtige Verbundpartner sind neben den Verkehrsunternehmen – von der Deutschen Bahn bis zum Busunternehmer mit drei Bussen – in Frankfurt besonders die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF) und traffiQ. Letztere ist innerhalb Frankfurts für die Überwachung, Planung und Finanzierung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) zuständig.

Nah- und Fernzüge in Frankfurt

Mobil Deustche bahn Web DBiB 097 a5

Frankfurt Hauptbahnhof – Drehkreuz für Deutschland und Europa

Der Frankfurter Hauptbahnhof gehört zu den größten und wichtigsten Bahnhöfen in Deutschland. Erbaut im 19. Jahrhundert, ist er mit seiner repräsentativen Steinfassade und den turm­artigen Eckpavillons schon von außen sehenswert. Dahinter verfügt der Bahnhof über 25 Gleise in fünf Bahnsteighallen. Der Hauptbahnhof ist nicht nur für die Region, sondern für ganz Europa ein wichtiges Drehkreuz im Schienenverkehr.

Jeden Tag betreten rund 350 000 Reisende und Besucher das Gebäude und täglich verkehren hier S-Bahnen, Nahverkehrs- sowie Fernverkehrszüge. Neben einer ICE-Verbindung mit Amsterdam fahren die deutschen Hochgeschwindigkeitszüge vom Frankfurter Hauptbahnhof auch direkt nach Paris und Marseille.

Flughafen Frankfurt

Flughafen Fraport Web Reb 200314 040 RTop-Adresse im weltweiten Luftverkehr

Der Frankfurter Flughafen ist mit Abstand der größte Airport Deutschlands und zählt zu den Top Flughäfen im weltweiten Airportvergleich. Rund 100 Airlines verbinden Frankfurt direkt mit ca. 300 Zielen auf der ganzen Welt. Dabei ist der Airport vor allem als schneller Umsteigeflughafen bekannt. Um den Prognosen steigender Passagierzahlen Rechnung zu tragen, werden die Kapazitäten kontinuierlich erhöht.

So wurde Ende 2012 der Terminal 1 durch den Flugsteig A-Plus erweitert. Mit dem 660 Meter langen, direkt über dem Fernbahnhof errichteten „The Squaire“ hat der Flughafen zudem eines der modernsten Dienstleistungszentren der Rhein-Main-Region bekommen. Zudem entsteht bis zum Jahr 2022 mit dem neuen Terminal 3 ein innovatives und nachhaltiges Abfertigungsgebäude mit einer Kapazität von bis zu 14 Millionen Passagieren im Jahr.

Einen besonders hautnahen Einblick in die faszinierende Welt des Flughafens bieten die verschiedenen Rundfahrten, die für Jung und Alt gleichermaßen interessant sind. Alle Infos dazu finden Sie unter www.airporttours.frankfurt-airport.com.