Frankfurter Szene – vom Frühstück bis zum Absacker

21_jahrhundert_865121. JahrhundertSonnenaufgang über der Mainmetropole. Die ersten Frankfurter warten bereits auf ihre Cappuccinos und Latte Macchiatos, die im „Wacker´s” in Windeseile frisch gebrüht und köstlich duftend serviert werden. Das Café in der Innenstadt gehört zu den ersten Läden, die in aller Frühe einen guten Kaffee anbieten. Mehr als tausend Menschen frequentieren das kleine Kaffeehaus mit Kultstatus pro Tag. Langsam erreichen die ersten Pendler die Stadt und nach und nach öffnen auch die anderen Cafés. In Sachsenhausen werfen die Macher im Frisör-Café „Liebesdienste” gegen 10 Uhr die Maschine an. Hier wird mit viel Liebe gebrüht, genauso wie im Kaffeehaus „Walden”. Mit schicken Möbeln in Pastellfarben und Bonbon-Ästhetik hat sich dieses Café als absoluter Hotspot Frankfurts etabliert.

Frankfurter Bars & Cafés im Überblick

Das_leben_ist_schoen_5657Das Leben ist schön, Oste.Nord_2_0080Das Nord 2, Ostend schoeneberger_8519Schöneberger, BornheimWunderbar_hochst_8Wunderbar, Höchst