picture

rewirpowerStadion  
Im ehemaligen Ruhrstadion kämpft der VfL Bochum je nach Lage der Dinge gegen den Ab- oder um den Aufstieg. 31 328 Zuschauer fasst das kleine Schmuckkästchen.
Aufgrund der Nähe der Tribünen zum Spielfeld – kein Platz ist mehr als 30 Meter vom Spielfeld entfernt – und der lautstarken Bochumer Fans herrscht hier immer eine Bombenstimmung.

››
Bochum-Innenstadt, Castroper Str. 145, Tel. 0 234/­95 18 48,
›› www.vfl-bochum.de

Schauinsland-Reisen-Arena  
Seit der Saison 2005/06 tragen die „Zebras“ vom MSV Duisburg in der schmucken und top-modernen Multifunktionsarena ihre Heimspiele aus.
Wenn der MSV nicht gerade um den Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga kämpft, finden in der 31 500 Zuschauer fassenden Arena Großveranstaltungen aller Art statt.

››
Duisburg-Hochemmerich, Berta Str. 2-4, Tel. 0 203/­93 10 0
›› www.schauinslandreisenarena.de

Signal Iduna Park  
Das ehemalige Westfalenstadion ist der Hot Spot in Sachen Fußball im Pott. Mit 80 720 Sitz- und Stehplätzen, die bei fast jedem Heimspiel ausverkauft sind, ist das Stadion das größte bundesweit.

Das eigene Theater, ein klubeigenes Fernsehstudio, Museum und Kino sowie der in die Nordtribüne integrierte Gastro- und Eventbereich „Borussia Park“ mit Kapazität für 1 600 Gäs­te macht es zudem zu einer der modernsten Multifunktionsarenen europa­weit.

Die 24 000 Zuschauer fassende Südtribüne, unter Fans wie Gegnern besser bekannt unter dem Namen „gelbe Wand“, weist gar den Rekord als Europas größte Stehplatztribüne auf.

››
Dortmund-Mitte, Strobelallee 50,
›› www.signal-iduna-park.de

Veltins-Arena   
Die Mutter aller Multifunktionsarenen kann man in Gelsenkirchen bewundern.
In der 61 673 Zuschauer fassenden Heimstätte des FC Schalke 04 wird bei weitem nicht nur Fußball gespielt.

Ob Oper, Rockkonzert, Biathlon, Boxevent, Eishockey-WM oder natürlich rauschende Fußballfeste, auf Schalke ist für jeden etwas dabei.
Möglich machen es unter anderem das lichtdurchlässige Schiebedach, der herausfahrbare Rasen, die verschiebbaren Tribünen und modernste Bühnen- und Tontechnik.

Bei soviel High-Tech war sogar der europäische Fußballverband UEFA so beeindruckt, dass er den Fußballtempel kurzerhand in seine höchste zu vergebende Kategorie als „Fünf-Sterne-Stadion“ einstufte.

››
Gelsenkirchen, Ernst-Kuzorra-Weg 1, Tel. 0 209/36 18 0
›› www.veltins-arena.de

Niederrhein-Stadion  
1926 erbaut und 1998 komplett renoviert ist das Stadion die Heimat der inzwischen drittklassigen "Kleeblätter" aus Oberhausen.

21.318 Zuschauer finden hier Platz, ein echter Hingucker ist der denkmalgeschützte Uhrenturm, der die Gegengerade in der Mitte teilt.

››
46149 Oberhausen, Lindnerstr. 2-6, Tel. 02 08/97 09 70
›› www.rwo-online.de

Georg Melches Stadion  
›› 45356 Essen, Hafenstr. 97a, Tel. 02 01/86 14 40
›› www.stadion-essen.de