Koeln-Nationalpark-Eifel-Dahlem-Kronenburg160Nationalpark Eifel, Dahlem-Kronenburg

Köln und das rheinische Umland bieten für Wochenendabenteurer reichlich Abwechslung.
Angefangen bei den herrlichen Kölner Park- und Gartenanlagen arbeitet man sich zu ungekannteren Gefilden außerhalb der Stadtgrenzen vor.
Eine Besonderheit der Stadt sind die Kölner Grüngürtel.
Die Parkflächen, die sich über das Gebiet ehemaliger Festungsanlagen erstrecken, legen sich links und rechts des Rheins um das pulsierende Herz der Stadt sowie um ihren äußeren Bereich.
Zum Skaten, Joggen oder Entspannen sind die großflächigen Anlagen ideal.

Die Flora mit dem Botanischen Garten oder der Rheinpark sind ebenfalls Top-Adressen für Jung und Alt, um Köln jenseits des städtischen Trubels zu genießen.
Die Bonner brauchen ihre Stadt auf der Suche nach Entspannung eigentlich gar nicht zu verlassen.

Mit der Rheinaue besitzen sie einen 160 Hektar großen Stadtpark voller Freizeitmöglichkeiten und Events, der fast so groß wie die Bonner Innenstadt selbst ist.
Wer im Sommer gerne einen Sprung ins Wasser wagen und dabei gleichzeitig ein Stück Natur erleben möchte, ist mit den zahlreichen Seen in der Umgebung wie dem Escher See oder dem Fühlinger See bestens bedient.
Sonne tanken in idyllischen Strandbädern, Beachbars und verschiedenste Wassersportmöglichkeiten lassen garantiert Urlaubsfeeling aufkommen.

Auf der weiteren Tour durch das Rheinland trifft man auf noch mehr spannende Ausflugsziele.
Da wären zum Beispiel die zahlreichen Naturparks mit atemberaubenden Landschaften und mittelalterlichen Burgen, in denen man eine kleine Zeitreise in vergangene Jahrhunderte unternehmen kann.

Auch für Familien bietet das Rheinland mit seinen zahlreichen Tier- und Freizeitparks einen bunten Topf voller Möglichkeiten.
Der bekannteste Freizeitpark ist das Phantasieland, das seine Besucher mit nervenaufreibenden Achterbahnfahrten auf Trab hält.
Ebenso einen Besuch wert sind die kleineren Vergnügungs- und Tierparks, wo heimische und exotische Tiere zum Greifen nah sind. Also: Ab nach draußen und selbst erleben!