Auesee  
Der Baggersee bietet v.a. ein Refugium für bedrohte Pflanzen- und Tierarten und ist deshalb in großen Teilen nicht zugänglich. In abgetrennten Bereichen kommen aber auch Wasserratten auf ihre Kosten. DLRG-überwacht.

››
Wesel, Auedamm, Tel. 0 281/­20 323 20

Baldeneysee  
Der größte der sechs Ruhrstauseen ist zugleich Naherholungsgebiet und Wassersportparadies. Aus dem ganzen Ruhrgebiet pilgern Badegäste in den Sommermonaten an die Ufer des Sees, um zu rudern, zu surfen und zu segeln, Kanu und Treetboot zu fahren, zu angeln oder einfach nur zum Schwimmen.
Dabei ist der Seaside Beach Baldeney zentrale Anlaufstelle, doch auch auf den Uferwegen tummeln sich Radfahrer, Spaziergänger und Inlineskater.
Weniger Aktive erkunden von Ende April bis Anfang Oktober den See bei einer Rundfahrt auf einem Schiff der Weissen Flotte.

››
Essen-Bredeney, Freiherr-vom-Stein-Str.,
›› www.­baldeneysee.de
›› Kontakt Weisse Flotte Baldeney
›› Essen-Fischlaken, Hardenbergufer 379, Tel. 0 201/­840 43 60
›› www.flotte-essen.de

Bettenkamper Meer   
Baden wie zu Großmutters Zeiten lässt es sich wunderbar im Naturfreibad Bettenkamper Meer.
1924 an einem alten Rheinarm eröffnet, versprüht es immer noch den Charme der 20er Jahre.

››
Moers-Bettenkamp, Krefelder Str. 190, Tel. 0 28 41/­299 73
›› www.bettenkamper-meer.de

Freizeitsee Menzelen  
Der Name des Sees wird dem vielfältigen Angebot an Aktivitäten durchaus gerecht.
Ob Angeln, Tauchen, Schwimmen, Surfen, Chillen unter Strohschirmen im Strandbad oder eine Partie Beachvolleyball, hier ist für jeden etwas dabei.

››
Alpen-Menzelen-Ost, Gester Straße
›› www.alpen.de

Glörtalsperre  
Vor allem Wanderer wissen die landschaftliche Schönheit rund um die Glörtalsperre zu schätzen, aber auch Badegäste zieht es hierher.
Am Nordufer des Stausees lockt ein gepflegter Naturstrand; sanitäre Anlagen, Umkleiden, Gastronomie sowie DLRG-Station sind vorhanden.
Hundebesitzer aufgepasst, es gibt einen eigenen Badestrand für Eure Vierbeiner.

››
Breckerfeld, Glörstraße
›› www.gloer.de

Halterner Stausee  
Mit 300 ha einer der größten Stauseen im Ruhrgebiet und landschaftlich wunderschön zwischen den beiden großen Waldgebieten Haard und Hohe Mark gelegen.
Er gilt als Mekka für Wassersportler, Kajak- oder Tretbootfahren ist hier genauso angesagt wie Surfen, Segeln oder mit dem Ausflugsschiff „Möwe“ eine Runde um den See zu schippern.
Wasserratten sind im Seebad Haltern genau richtig: Auf 8 ha und 800 m Natursandstrand gibt es zahlreiche Sport- und Spielmöglichkeiten sowie Gastronomie.

››
Seebad Haltern, Haltern am See, Hullerner Str. 52, Tel. 0 23 64/­25 39,
›› www.seebad-haltern.de

Harkortsee   
1931 ursprünglich als Flusskläranlage angelegt, hat sich der Harkortsee über die Jahre zum Paradies für Wassersportler und einem beliebten Naherholungsgebiet entwickelt.
Die Auswahl ist groß, denn neben den vielfältigen Möglichkeiten, den See mit Kanu, Surfbrett oder Segelboot zu entdecken, befährt die „MS Harkort“ von Ende März bis Ende Oktober den Stausee.
Freibadfreunde zieht es in den Sommermonaten zum frisch renovierten und direkt am See gelegenen Naturbad Wetter.

››
Alt-Wetter, Naturbad Wetter, Gustav-Vorsteher-Str. 36, Tel. 0 23 35/97 07 80
›› www.stadt-wetter.de

Horstmarer See  
Eine kleine Perle unter den Badeseen im Pott.
Der immer top gepflegte Strand sowie die blitzblanken Liegewiesen des Strandbads am Nordufer machen das Planschen und Sonnen zu einer wahren Freude.
Da der Horstmarer See mitten im Seepark Lünen mit seinen vielen Freizeitgestaltungsmöglichkeiten liegt, ist ein Abstecher nach Lünen besonders für Familien lohnend.

››
Lünen, Schwansbeller Weg, Tel. 0 23 06/1 04 16 71
›› www.luenen.de/seepark

Kemnader See   
An den Stadtgrenzen von Bochum, Witten und Hattingen gelegen, zieht der jüngste der Ruhrstauseen Erholungssuchende an wie die Motten das Licht.
Segeln, Surfen, Paddeln, Rudern, Angeln – auf dem See ist außer Baden alles erlaubt.
Doch dafür gibt es nicht weit vom Nordufer des Sees das Freizeitbad Heveney, in dem das ganze Jahr über geplanscht werden kann.

››
Freizeitbad Heveney: Witten-Heven, Querenburger Str. 35, Tel. 0 23 02/5 62 63
›› www.kemnadersee.de

Kruppsee  
Baggersee und Freibad zugleich, denn während geübte Schwimmer den See mit seinen recht steil abfallenden Ufern bevorzugen, können die anderen den beheizten Pool gleich nebenan nutzen.
Ein Kiosk, die große Terrasse und verschiedene Sportmöglichkeiten machen den Kruppsee für fast jeden zu einem attraktiven Ausflugsziel..

››
Freibad Kruppsee, Duisburg-Friemersheim, Bachstr. 2, Tel. 0 20 65/­4 14 33

Nord- und Südsee Xanten  
Am 900 m langen Sandstrand des südlichen Badesees geben sich Sonnenhungrige regelmäßig ihren Urlaubsträumen hin.
Sportliche können sich am Wasserskifahren, Segeln oder Surfen versuchen..

››
Xanten-Ward, Info-Center: Strohweg 2, Tel. 0 28 01/71 56 56

Sechs-Seen-Platte   
Nur einen Katzensprung von Duisburgs Innenstadt entfernt präsentiert sich dem gestressten Großstädter ein wunderschönes und vielfältiges Naherholungsgebiet.
Sechs Baggerseen (Wambachsee, Masurensee, Böllertsee, Wolfssee, Wildförstersee und Haubachsee) laden zum Segeln, Bootfahren, Surfen, Angeln und Schwimmen ein.
Rund um die Seeufer spaziert, joggt oder radelt man auf einem knapp 18 km langen Wegenetz.

››
Duisburg-Wedau, -Buchholz & -Großenbaum

Silbersee II Haltern  
Als einer der beliebtesten Badeseen im Pott lockt dieses ehemalige Baggerloch mit knapp einem Kilometer feinstem Sandstrand und 8 ha Liegefläche.
Zwei moderne Sanitäranlagen, ausreichend (kostenpflichtige) Parkplätze sowie die neue Erlebnis­gastronomie Treibsand machen einen Trip zum Silbersee II zu einem Kurzurlaub.
Eine DLRG-Station sorgt für die Sicherheit der Badegäste.

››
Haltern am See