Hamburger Freizeitziele für die ganze Familie

Sport_alstersegeln
Außenalster

Ob Fußballspielen, Reiten, Wandern oder Segeln – die Hamburger sind eigentlich immer auf den Beinen. Der hohe Freizeitwert dieser Stadt mit ihren vielen Grün- und Wasserflächen lässt ihnen auch kaum eine andere Wahl. So joggen, walken, skaten oder radeln allein rund 10 000 Menschen täglich um die Außenalster, auf der wiederum bei entsprechendem Wetter tausende Segler und Ruderer ihre Runden drehen. Über eine halbe Million Bürger sind in rund 800 Vereinen des Hamburger Sportbundes aktiv. Hinzu kommen etwa 170 Fitnessclubs sowie unzählige, von Vereinen unabhängige Anbieter sportlicher Freizeitaktivitäten – vom Bowling-Center bis zur Tanzschule.Ob Fußballspielen, Reiten, Wandern oder Segeln – die Hamburger sind eigentlich immer auf den Beinen. Der hohe Freizeitwert dieser Stadt mit ihren vielen Grün- und Wasserflächen lässt ihnen auch kaum eine andere Wahl.

So joggen, walken, skaten oder radeln allein rund 10 000 Menschen täglich um die Außenalster, auf der wiederum bei entsprechendem Wetter tausende Segler und Ruderer ihre Runden drehen. Über eine halbe Million Bürger sind in rund 800 Vereinen des Hamburger Sportbundes aktiv. Hinzu kommen etwa 170 Fitnessclubs sowie unzählige, von Vereinen unabhängige Anbieter sportlicher Freizeitaktivitäten – vom Bowling-Center bis zur Tanzschule.Mehrmals jährlich lassen außerdem tausende Hamburger bei einem der großen Sportevents der Stadt an einem Tag gemeinsam die Muskeln spielen. Zu den wichtigsten Veranstaltungen gehört dabei sicher der Hamburg Marathon, der 2011 die Hamburger Stadtsparkasse als neuen Hauptsponsor gewinnen konnte. Jedes Jahr nehmen über 20 000 Läufer diese Herausforderung an. Weitere Jahres-Highlights zum Mitmachen: der im April stattfindende Wilhelmsburger Insellauf sowie der Barmer Alsterlauf im September, der „hella hamburg halbmarathon“ und der Wohltätigkeitslauf „HSH Nordbank Run“ in der HafenCity, der im Juli 2018 bereits zum 17. Mal stattfindet.

Last but not least der legendäre „ITU World Triathlon“ im Juli: Neben den Profi-Wettkämpfern versuchen sich hier alljährlich über 8.000 „Jedermänner“ im Schwimmen, Radfahren und Laufen an einem Stück.Wer dem Laufsport so gar nichts abgewinnen kann, dem bieten sich in und um das Stadtgebiet unzählige weitere Möglichkeiten, etwas für die eigene Fitness zu tun – sei das beim Klettern in der topmodernen Nordwandhalle, im Kanu auf dem Alsterkanal oder aber beim Skifahren in Europas modernster Skihalle. Auf den folgenden Seiten finden sich diese und viele weitere Freizeittipps, die selbst den größten Sportmuffel aus seinem Sofakissen und zu sportlichen Höchstleistungen treiben dürften..

Überblick der Hamburger Freizeitziele für Groß und Klein