Frankfurter Freizeitziele für die ganze Familie

Kaifu_Bad_schwimmen_4994Ob Basketball, Eishockey, Fußball oder Rugby –die Frankfurter rangieren überall in der ersten Bundesliga. Aber nicht nur die Profis fühlen sich in der Mainmetropole angespornt, auch die übrigen Frankfurter sind fast immer auf den Beinen. Das große Freizeitnangebot der Stadt lässt ihnen eben kaum eine andere Wahl. Besonders in den Sommermonaten, wenn beispielsweise jeden Dienstag beim Night Skating an die 2 000 Frankfurter völlig von der Rolle sind. Oder wenn beim traditionellen Radrennen Eschborn-Frankfurt City Loop (früher „Rund um den Henninger Turm”) am 1. Mai tausende Teilnehmer in die Pedale treten.

Ausdauer beweisen auch die über 2000 Triathleten, die sich beim wichtigsten deutschen Ironman-Event im Juli im Schwimmen, Radfahren und Laufen an einem Stück versuchen. Und sogar im Oktober geht es noch run, wenn beim Frankfurter Marathon über 12 000 Teilnehmer einmal quer durch die ganze Stadt laufen. Rund 160 000 Frankfurter halten sich in über 460 Sportvereinen der Stadt fit, die vom „Sportkreise Frankfurt” vertreten werden.

Hier hat außerdem der Deutsche Fußballbund, der größte Einzelsportverband der Welt, seine Zentrale und verwaltet von Frankfurt aus die Geschicke von 26 000 Vereinen mit 6,3 Millionen Mitgliedern. Da die Main-Metropole außerdem Sitz des Deutschen Turner-Bundes mit über 5,1 Millionen Mitgliedern in run 20 500 Vereinen sowie des Deutschen Olympischen Sportbundes ist, kann man also guten Gewissens behaupten: Die deutsche Hauptstadt des Sports heißt Frankfurt.